Was ist Ethereum (ETH)?

Die Ethereum-Blockchain wurde erstmals in einem 2013 von Vitalik Buterin veröffentlichten Whitepaper beschrieben. Der Cryptocurrency Ether wurde hauptsächlich für die Ausführung von Code auf einer dezentralen Computerplattform entwickelt und kann Werte wie Bitcoin übertragen. Es ist aber auch in der Lage, die verteilte Verarbeitungsleistung seiner offenen Plattform für die Ausführung intelligenter Verträge zu nutzen.

Da Ether auf dezentrale Weise arbeitet, sind die dezentralen Anwendungen (dApps), die ausgeführt werden, keinem Risiko menschlicher Manipulationen ausgesetzt. Sie werden der Ethereum-Blockchain hinzugefügt und können so konzipiert werden, dass der Code dauerhaft und unveränderlich ist. Transparenz ist hier ein großer Vorteil – die Blockchain ist öffentlich sichtbar und leicht zu erforschen, sodass jeder Benutzer, der am Markt teilnimmt, den Code verifizieren kann, bevor er mit ihm interagiert.

Ein neues Internet für eine neue Welt

Das Konzept eines neuen, Ether-getriebenen Internets, das mit dezentralem Finanzwesen (DeFi) und digitaler Währung durchdrungen ist, hat rund um den Globus mehr und mehr Aufmerksamkeit erlangt, und ist das wirklich eine Überraschung?

Die Ethereum-Blockchain bietet nicht nur eine Möglichkeit, der Zensur zu widerstehen, die traditionelle Internet-Apps plagt, sondern gibt Entwicklern auch die Möglichkeit, tatsächlich reale Werte zu schaffen oder zu generieren.

Wie funktioniert Ethereum?

Ethereum funktioniert im Wesentlichen so, als wäre es eine massive, dezentrale Zustandsmaschine. Das bedeutet, dass Sie zu jeder Zeit einen Überblick über jede einzelne Adresse (Konto) auf der Ethereum-Blockchain erhalten und ihren aktuellen Zustand bestimmen können. Aktionen, die in der gesamten Blockchain stattfinden, führen dazu, dass sich Zustände ändern, und jeder Knoten aktualisiert seine Datenbank, um diese Änderungen widerzuspiegeln.

Jeder Zustand, in den Ethereum übergeht, ist das Ergebnis von Millionen von Transaktionen. Diese Transaktionen werden in so genannten „Blöcken“ gruppiert. Stellen Sie sich einen Block als einen großen Stapel von Transaktionen vor, und jeder Block ist mit seinem vorherigen Block verkettet – und erzeugt das, was wir als Blockchain kennen.

Mit Blöcken und Ketten die Zukunft bauen

Der eigentliche Prozess der Aktualisierung des Zustands der Plattform und der Übermittlung dieser Transaktionsstapel ist als Mining bekannt. Ethereum-Blöcke werden durch den Proof-of-Work-Algorithmus geschürft(mined), ähnlich wie bei Bitcoin – bis jetzt. Eine komplette Überholung der Ethereum-Mechanik (ETH2.0) ist in der Entwicklung und bald wird die Krypto-Plattform zu einem Proof-of-Stake-Algorithmus übergehen, zusammen mit anderen Upgrades.

Smart Contracts, die auf Ethereum laufen, werden durch Transaktionen aktiviert. Wenn jemand mit einem Vertrag interagiert, führt jeder Knoten den Code des Vertrags aus und zeichnet dabei die Ausgabe auf. Ermöglicht wird dies durch die Ethereum Virtual Machine (EVM), die die Smart Contracts so übersetzt, dass die angeschlossenen Computer sie verstehen können.

Was sind „Smart Contracts“?

Im Wesentlichen ist ein „Smart Contract“ ein Code. Obwohl der Code selbst weder „smart“ noch ein „Vertrag“ im herkömmlichen Sinne ist, betrachten wir ihn als smart, weil er auf Auslöser oder Bedingungen reagieren kann – und er kann aufgrund seiner Möglichkeit, Vereinbarungen zwischen mehreren Entitäten auszuführen, als Vertrag betrachtet werden.

Der bekannte Informatiker Nick Szabo hat in den 1990er Jahren das Konzept der Smart Contracts entwickelt. Ein Beispiel, das er verwendete, verglich die grundlegenden intelligenten Verträge mit der Funktionsweise eines herkömmlichen Verkaufsautomaten – ein Benutzer wirft eine Münze ein, wählt den gewünschten Gegenstand aus und der Automat liefert ihn ihm.

Mega starke digitale Verkaufsautomaten?

Indem man die Verkaufsautomaten-Logik auf den Bereich des Digitalen anwendet, können Entwickler eine beliebige Aktion festlegen, die ausgeführt werden soll, wenn ein Benutzer einen bestimmten Betrag der Kryptowährung Ether an den Vertrag sendet.

Die Entwickler codieren diese Verträge so, dass der EVM sie lesen und anschließend an die Computer weiterleiten kann, die die Knoten auf der Plattform betreiben. Der Vertrag wird so veröffentlicht, dass er immun gegen Zensur ist und nicht gelöscht werden kann, es sei denn, der Entwickler setzt bestimmte Bedingungen im Code, um dies zu tun.

EthereumEthereum Kalkulator

Den Preis berechnen

Wer sind die Gründer von Ethereum?

Ethereum wurde von 8 Entwicklern aus der ganzen Welt mitbegründet. Sie trafen sich erstmals am 7. Juni 2014 in Zug, Schweiz, und schlossen sich zusammen.

Der Russisch-Kanadier Vitalik Buterin ist der bekannteste Entwickler und wurde selbst zu einer Prominenz. Als Autor des ursprünglichen Ethereum-Whitepapers von 2013 ist Vitalik ein aktiver Mitwirkender bei der Entwicklung von Ethereum geblieben und arbeitet bis heute an der Verbesserung der Plattform.

Gavin Wood, ein britischer Entwickler, ist wohl der zweitbekannteste Mitbegründer von ETH. Nachdem er die allererste Iteration von Ethereum in der Programmiersprache C++ programmiert hat, die Programmiersprache Solidity (heute die Kernentwicklungssprache von Ethereum) konzipiert hat und als erster CTO der Ethereum Foundation tätig war, war Gavin ein wesentlicher Bestandteil der Entwicklung von Ethereum.

Die anderen Mitbegründer von Ethereum haben alle ihren eigenen wichtigen Teil dazu beigetragen, es zu dem zu machen, was es heute ist:

Mihai Alisie: half bei der Gründung der Ethereum Foundation.

Amir Chetrit: hat Ethereum mitbegründet, ist aber früh ausgestiegen.

Anthony Di Iorio: projekt Underwriter in den frühen Phasen der Entwicklung.

Charles Hoskinson: im Wesentlichen verantwortlich für die Gründung der Ethereum Foundation und deren rechtlichen Rahmen.

Joseph Lubin: half bei der Finanzierung der frühen Entwicklung von Ethereum und gründete den ETH-Inkubator ConsenSys.

Jeffrey Wilcke: unterstützte die Erstentwicklung mit der Programmiersprache Go.

Was macht Ethereum so einzigartig?

Ethereum hat einige der Konzepte, die ursprünglich von Bitcoin entwickelt wurden aufgegriffen und eine leistungsstarke Open-Source-Blockchain-Plattform für intelligente Verträge geschaffen. Die Plattform ist in der Lage, Werte zu bewegen und zu speichern, genau wie Bitcoin, aber die Hauptattraktion ist die Fähigkeit des Netzwerks, im Wesentlichen als ein brandneues, dezentrales Internet zu funktionieren – komplett mit seinen eigenen Apps.

Dies ist die primäre Innovation von Ethereum – die Möglichkeit, Smart Contracts(Verträge) über die Blockchain auszuführen und damit die bestehenden Vorteile der Smart-Contract-Technologie zu verstärken. Die Blockchain von Ethereum wurde im Wesentlichen als „ein Computer für den gesamten Planeten“ konzipiert, um es mit den Worten von Gavin Wood auszudrücken.

Theoretisch ist Ether in der Lage, jede App robuster, Zensur-resistenter und sicherer zu machen – und zwar dadurch, dass sie auf einem global verteilten System öffentlicher Knotenpunkte läuft.

Tokens für alle Gelegenheiten

Zusätzlich zu Smart Contracts ist die Ethereum-Blockchain in der Lage, andere Kryptowährungen, sogenannte „Token“, zu hosten. Der ERC-20 Token-Standard ermöglicht es Entwicklern, völlig neue Währungen zu schaffen, die durch die Kraft von Ethereum unterstützt werden.

Halten Sie sich für einen Fan von NFTs? Die ERC-721- und schlankeren ERC-1155-Token-Standards machen diese neue Vermögensklasse zur Realität und Ethereum bietet die Leistung und Sicherheit, um dies alles zu ermöglichen.

Was gibt Ethereum Wert?

Ethereum bezieht seinen Wert aus seinem Nutzen und nicht aus seinem begrenzten Angebot (wie Bitcoin). Seine Fähigkeit, als Plattform für verschiedene dezentrale Projekte und Anwendungen zu dienen, erhöht seinen Wert exponentiell.

Wie viele Ethereum (ETH) Münzen sind im Umlauf?

Als Ethereum auf den Markt kam, tat es dies mit einem anfänglichen Angebot von 72.000.000 ETH. Über 50.000.000 davon wurden in einem öffentlichen Token-Verkauf verteilt – bekannt als Initial Coin Offering (ICO), bei dem diejenigen, die teilnehmen wollten, ETH im Austausch gegen BTC (Bitcoin) oder Fiat-Währung (wie USD) kaufen konnten.

Schneller Vorlauf zum Sommer 2020.

Zu diesem Zeitpunkt waren rund 112 Millionen Ether (ETH) im Umlauf – 72 Millionen aus dem anfänglichen Angebot und rund 40 Millionen der digitalen Währung, die aus Transaktionen und gesunder Open-Network-Aktivität mined wurden.

Diese abgebauten (mined) ETH werden an die Miner verteilt, die das Ganze betreiben (zusätzlich zu den Gasgebühren), wobei die Belohnungen im Laufe der Zeit einer deflationären Skala folgen. Die ursprüngliche Belohnung im Jahr 2015 betrug 5 ETH pro Block, die später auf 3 ETH Ende 2017 und dann auf 2 ETH Anfang 2019 gesunken ist. Die typische Zeit für das Mining eines Ethereum-Blocks beträgt etwa 13-15 Sekunden und die Echtzeit-Profitabilität des Miners steht in direktem Zusammenhang mit dem Preis der Kryptowährung.

Wie vergleicht sich Bitcoin?

Ein großer Unterschied zwischen Bitcoin und Ethereum ist, dass ETH nicht deflationär ist. Während Bitcoin eine harte Grenze in seinem Code hat, die es nur erlaubt, 21 Millionen BTC zu minen, hat ETH keine Obergrenze für das Gesamtangebot und wächst Jahr für Jahr weiter.

Obwohl es dazu widersprüchliche Ansichten gibt und einige vorgeschlagen haben, eine Angebotsobergrenze einzuführen, rechtfertigen die Ethereum-Entwickler das aktuelle System damit, dass sie kein „festes Sicherheitsbudget“ haben wollen. Die Möglichkeit, die ETH-Ausgaberate per Konsens anzupassen, erlaubt es dem Ethereum-Markt, seine Sicherheit ohne eine harte Obergrenze für das Angebot aufrechtzuerhalten.

Sonstige technische Daten

Ehtereum hat am 20. Februar 2021 ein Allzeithoch von $2.040 erreicht, wobei der Hauptkatalysator für den Preisanstieg das Wachstum des DeFi-Sektors war.

Wie ist das Ethereum-Netzwerk abgesichert?

Ethereum ist derzeit über Proof of Work(PoW) gesichert, die bewährte, aber wohl ineffiziente Methode, die von Bitcoin eingeführt wurde. Ethereum hingegen verwendet einen eigens dafür entwickelten Open-Source-Algorithmus, der Ethash genannt wird.

Obwohl Ethash einen effektiveren PoW-Mechanismus für Ethereum bereitstellt, befindet sich das Netzwerk mitten in der Umstellung auf einen Proof of Stake(PoS)-Algorithmus als Teil des großen Ethereum 2.0-Updates, einem mehrstufigen Rollout, der im Dezember 2020 begann.

Wie man Ethereum verwendet kann?

Ethereum bietet eine enorme Menge an Nutzen für den Krypto-Sektor, indem es einfach seine Blockchain als Plattform anbietet, auf der andere Projekte aufgebaut werden können. Seine Fähigkeit, andere Projekte zu hosten, hat sich als mehr als wertvoll erwiesen, da sein aktuelles Ökosystem DeFi-Giganten wie ChainLink, Uniswap, Wrapped Bitcoin, DAI, etc. umfasst.

Ether hingegen wird aufgrund der hohen Transaktionsgebühren und der langsamen Verarbeitungsgeschwindigkeit nicht häufig als Zahlungsmittel verwendet.

Was ist ETH 2.0?

Ethereum 2.0, auch bekannt als ETH 2.0 oder Codename „Serenity“, ist ein massives, mehrteiliges Upgrade der bestehenden Ethereum-Blockchain. Die Funktionen, die in ETH 2.0 integriert sind, sind vollständig darauf ausgelegt, die Geschwindigkeit, Effizienz und Skalierbarkeit des Ethereum-Netzwerks zu verbessern.

Das Endziel ist es, das Netzwerk so weit zu stärken, dass es mehr Transaktionen mit einer exponentiell schnelleren Rate verarbeiten kann, und so die aktuellen Probleme mit erratischen und kosten beschränkenden Gebühren zu lösen, mit denen viele Ethereum-basierte Projekte und ihre Nutzer konfrontiert sind.

Phasen einer Evolution

Ethereum 2.0 wird in mehreren Phasen ausgerollt, wobei das erste Upgrade ab Dezember 2020 live sein wird: Phase 0 – die Beacon Chain.

Ethereum Mining und Staking

Nachdem die Beacon Chain live gegangen ist, wurde es möglich, auf dem Ethereum 2.0 Netzwerk Einsätze zu tätigen. Beim Staking auf Ethereum 2.0 wird die ETH, die Sie einsetzen möchten, an einen Deposit-Smart-Contract gesendet, wodurch Sie effektiv zu einem Knoten/Miner werden und das Netzwerk sichern.

Ethereum-Staking-Belohnungen werden nach einer Kurskurve verteilt, die sowohl von der Beteiligung als auch vom durchschnittlichen Prozentsatz der Staker beeinflusst wird; die meisten frühen ETH 2.0-Staking-Belohnungen sind auf 20% für frühe Staker festgelegt, werden aber allmählich gesenkt, bis sie in absehbarer Zukunft zwischen 7% und 4,5% pro Jahr liegen.

Eine Beteiligung am neuen Internet

Die minimale Voraussetzung für einen Benutzer, um seinen eigenen Ethereum-Knoten zu betreiben, ist ein Einsatz von 32 ETH. Staking in Ethereum 2.0 bedeutet, dass Ihr ETH-Einsatz für geschätzte 2 Jahre im Netzwerk gesperrt ist, bis Phase 2 des Ethereum 2.0-Upgrades abgeschlossen ist (voraussichtlich im Jahr 2022).

Eine weitere Option für Benutzer, die nicht bereit oder in der Lage sind, 32 ETH (fast $58,000 zum Zeitpunkt des Schreibens) zu setzen, sind Staking-Pools. Ein Staking-Pool ist ein Drittanbieter-Service, der Benutzern erlaubt, zu setzen, was sie können, und dann verdienen Belohnungen im Verhältnis zu ihrem Einsatz. Dies bietet weit mehr Flexibilität für den durchschnittlichen Benutzer.

Im weiteren Verlauf der Entwicklung können wir uns auf die folgenden Phasen des ETH 2.0-Upgrades freuen:

  • Phase 1 – Shard Chains: Shard Chains, oder Sharding, wird in das ETH 2.0 Netzwerk implementiert, wodurch das Netzwerk eine Skalierungs-Lösung erhält, die sofortige, günstige Transaktionen wie nie zuvor ermöglicht. Voraussichtliche Veröffentlichung 2021.
  • Phase 2 – Das Docking: Das Ethereum Hauptnetz verschmilzt mit der Beacon Chain, was PoS und Shard Chains im gesamten Netzwerk ermöglicht und das Ende von PoW auf Ethereum signalisiert. Geschätzte Veröffentlichung 2022.

Fazit

Es ist klar, dass Ethereum ein massives Bedürfnis erfüllt, das jeden Tag offensichtlicher wird – das Bedürfnis nach einem neuen, Open Source Internet, das frei von Zensur und Manipulation ist.

Die Kryptowährung Ether profitiert von einer Plattform, die vollgepackt ist mit Funktionen, die dezentrale Finanzen als integralen Bestandteil dieses neuen Internets ermöglichen, zusammen mit der Fähigkeit, Apps zu betreiben und völlig neue Projekte zu hosten.

Ethereum ist mitten in der Überarbeitung seiner Funktionsweise. Das Netzwerk wird in den nächsten Jahren schrittweise skaliert, wobei die Aspekte der Dezentralisierung, die wir alle kennen und lieben, erhalten bleiben.

Ethereum – FAQ

Ist Ethereum eine Währung?

Das Design von Ethereum ist nicht dazu geeignet, eine Währung zu sein, sondern eher eine Plattform zum Aufbau dezentraler Applikationen.

Hat Ethereum Konkurrenten?

Ethereum steht derzeit vor allem im Konkurrenzkampf mit Binance Smart Chain, Cardano und Polkadot.

Wie kann man Ethereum (ETH) kaufen?

Sind Sie bereit, ein Teil des Ethereum-Netzwerks zu werden? ETH zu kaufen ist so einfach, wie die Kriptomat Ethereum kaufen Seite zu besuchen und eine Zahlungsmethode zu wählen.

Wie verkauft man Ethereum (ETH)?

Wenn Sie bereits Ether besitzen und diese auf einer Kriptomat-Wallet halten, können Sie diese ganz einfach verkaufen, indem Sie auf der Benutzeroberfläche navigieren und die gewünschte Zahlungsoption auswählen.

Ethereum-Kurs?

Der aktuelle Ethereum Kurs ist loading EUR.

Das 24-Stunden-Handelsvolumen von Ethereum ist loading EUR. Ethereum ist derzeit auf dem nach der gesamten Marktkapitalisierung, mit einer Marktkapitalisierung von loading EUR. Es hat einen zirkulierenden Vorrat von loading ETH/Ether und der max. Vorrat hat derzeit keine Begrenzung.

Ethereum eth
0 0%

Ihr Krypto-Abenteuer erwartet Sie

Wir haben es so einfach und spannend wie möglich gemacht, um einzusteigen und ETH zu kaufen. Unser Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, die besten Produkte auf dem Markt anzubieten, um ETH zu kaufen, zu verkaufen und den ETH-Kurs im Auge zu behalten. Wir haben alles, was wir im Jahr 2020 über Währungen und Produkte im Zusammenhang mit Kryptowährungen gelernt haben, genommen und unsere Technologie fein abgestimmt.

Registrieren Sie sich jetzt und beginnen Sie Ihre Reise in die Welt der Kryptowährungen mit Kriptomat!

Sollten Sie Probleme oder Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, unser Kundensupport-Team zu kontaktieren. Wir sind immer für Sie da!