Was ist EOS?

EOS ist ein Blockchain-basierendes, vollständig dezentrales Netzwerk, das die Entwicklung, das Hosting sowie die Ausführung von dezentralen Anwendungen (dApps) im kommerziellen Maßstab ermöglicht.

EOS unterstützt alle Kernfunktionen, die erforderlich sind, damit Unternehmen und Einzelpersonen diese dezentralen Anwendungen auf nahezu identische Weise wie herkömmliche Webanwendungen erstellen können. EOS bietet die Möglichkeit, sicheren Zugriff und Authentifizierung, Datenhosting, Nutzungsverwaltung, Berechtigung sowie Kommunikation zwischen dApps und dem Internet bereitzustellen.

Einige vergleichen die Funktionsweise von EOS sogar mit dem Play Store von Google oder dem App Store von Apple.

Wie funktioniert EOS?

EOS wurde entwickelt, um der Leistung eines echten Computers zu ähneln, wobei sogar die Software selbst einige bekannte Computerkonzepte verwendet. Zum Beispiel gibt es drei Arten von Ressourcen, die die EOS-Blockchain unterstützen:

  • Bandbreite – verantwortlich für die Weitergabe von Informationen über das Netzwerk
  •  Rechenkraft (CPU) – die tatsächliche Verarbeitungsleistung, die zum Ausführen einer dApp erforderlich ist
  • Speicherplatz (RAM) – speichert Daten in der Blockchain, auf die sofort verwiesen werden kann

Plattform-Nützlichkeit und EOS-Token

EOS-Inhaber können ihre Token staken, um an verschiedenen Prozessen teilzunehmen. Die Benutzer, die EOS einsetzen, können abstimmen und Entscheidungen treffen, um die Regeln der Software zu ändern oder am Blockchain-Validierungsprozess teilzunehmen.

Diese Token können auch für Transaktionen auf der EOS-Plattform verwendet werden, wobei das Netzwerk bis zu 1 Million Transaktionen pro Sekunde unterstützt.

Wer sind die Gründer von EOS?

Das EOS (EOS.io) Protokoll wurde 2017 von einer Firma namens Block.one gegründet. Das Unternehmen wurde und wird noch immer von Dan Larimer und Brenden Blumer geführt. Larimer ist eine sehr bemerkenswerte Person unter Blockchain-Entwicklern, da er vor der Entwicklung von EOS die erste dezentrale Kryptowährungstauschbörse  BitShares und das erste Krypto-Social-Media-Projekt Steemit entworfen hatte.

Larimer ist derzeit Chief Technology Officer (CTO) von Block.one und leitender Architekt der EOS-Software.

 Das EOS-Projekt wurde durch ein einjähriges ICO ins Leben gerufen, das am 26. Juni 2017 begann. Block.one verkaufte 1 Milliarde Token, was dem Unternehmen massive 4 Milliarden Dollar einbrachte. Dieser Token-Verkauf war eines der größten ICO-Ereignisse in der Geschichte der Kryptowährungsbranche. 

Was macht EOS einzigartig?

EOS ist ein einzigartiges Krypto-Projekt, da es mehrere wichtige Merkmale bietet:

  • Skalierbarkeit – Eines der größten Probleme von Kryptowährungen ist das Gleichgewicht zwischen Dezentralisierung und Skalierbarkeit. Aufgrund seines DPoS-Konsensmechanismus (Delegated Proof of Stake) kann das EOS-Ökosystem rund 1 Million Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Das EOS-Projekt kann diese Anzahl an Tansaktionen leisten, weil man mit Parallelverarbeitungen arbeitet.
  • Flexibilität – Im Gegensatz zu Ethereum, das möglicherweise Opfer von DAO-Angriffen werden kann, hat EOS eine Lösung für dieses Problem entwickelt. Die Plattform kann den jeweiligen Node (Knotenpunkt) anhalten, der eine solche Transaktion verarbeitet und erst dann zur Verarbeitung neuer Transaktionen zurückkehren, wenn dieses Problem behoben ist.
  • Dezentralisierung – Während Ethereum oft als dezentraler Supercomputer bezeichnet wurde, kann die EOS-Plattform als dezentrales Betriebssystem betrachtet werden.

Was gibt EOS Wert?

Der Wert von EOS ergibt sich aus seiner Fähigkeit, als Plattform für die Erstellung intelligenter Verträge und dApps zu fungieren. Diese Funktion macht es zu einer der wenigen Plattformen, die als „Komplettpaket“ angesehen werden können.

EosEos Kalkulator

Den Preis berechnen

Darüber hinaus ermöglicht die Token Wirtschaft und Struktur den Benutzern, aktiv am Entscheidungsprozess teilzunehmen, was viele Nutzer im Blockchain-Bereich zu schätzen wissen.

Wie viele EOS.io (EOS) sind im Umlauf?

Derzeit sind etwas mehr als 950 Millionen EOS-Token im Umlauf, von den insgesamt 1.027.411.229 Token verfügbar sind.

Es sollte beachtet werden, dass es kein Limit für die Menge von geprägten Token gibt. Immer wenn ein neuer Block entsteht, werden auch neue Token ausgegeben. Die Anzahl der insgesamt im Umlauf befindlichen EOS kann jedes Jahr um 5% erhöht werden.

Sonstige technische Daten

EOS erreichte am 29. April 2018 sein aktuelles Allzeithoch (ATH) von 22,89 USD. Das Projekt erreichte die Höchststände im April 2018. Im Gegensatz zu allen anderen  Kryptos, die ihre Allzeithochs im Dezember 2017 und Januar 2018 aufgrund des Bullenmarkts im Krypto Bereich erreichten. Die aktuelle Preisbewegung zeigt jedoch, dass sich der EOS Preis in einem Abwärtstrend befindet.

Wie ist das EOS-Netzwerk abgesichert?

Zusätzlich zum DPoS-Mechanismus (Delegated Proof of Stake), den EOS zur Sicherung seiner Transaktionen verwendet, verfolgt EOS.IO einen aktiven Governance-Ansatz.

EOS hat Funktionen integriert, mit denen Benutzer abstimmen und Entscheidungen zur Änderung der Softwareregeln treffen können.

Das Halten von EOS gibt einem Nutzer die Möglichkeit, über Entscheidungen durch Staking abzustimmen und Blockproduzenten sind damit beauftragt, jede genehmigte Entscheidung auszuführen. Besitzer, Staker und Blockproduzenten können abstimmen, um die „EOS-Verfassung“ zu ändern. Hierbei handelt es sich um ein grundlegendes Dokument, das die von seinen Nutzern festgelegten Regeln enthält.

Dies gibt den EOS-Blockherstellern eine weitreichende Macht über normale Netzwerkbenutzer.

Zum Beispiel haben EOS-Blockproduzenten die Möglichkeit Konten einzufrieren. Dies soll das Netzwerk vor schlechten Akteuren schützen. Eine solche Macht könnte jedoch theoretisch missbraucht werden. Für das Einfrieren eines Kontos müssen nur 15 von 21 EOS-Blockproduzenten zustimmen.

Wie nutzt man EOS?

Die Hauptanwendung von EOS liegt darin, den DPoS-Mechanismus zu nutzen und an der Netzwerk-Governance teilzunehmen. 

Abhängig von der Marktlage kann EOS jedoch auch als spekulatives Anlageinstrument oder als Zahlungsmittel verwendet werden. Dies ist dank der sofortigen Transaktionen möglich. Trotzdem wird EOS nicht so häufig verwendet wie einige andere Kryptowährungen und die Plattform wurde im dApp-Sektor nur sehr wenig genutzt.

Wie wähle ich eine EOS-Wallet aus?

Die Art der EOS.io (EOS) Brieftasche, die Sie auswählen, hängt davon ab, wofür Sie sie verwenden möchten und wie viel Sie speichern müssen.

Hardware-Wallets oder Cold-Wallets bieten die sicherste Option für Offline-Speicherung und Sicherung. Sowohl Ledger als auch Trezor bieten EOS-Speichergeräte an.

Hardware-Geldbörsen erfordern etwas mehr Lernaufwand und sind eine teurere Option. Daher sind diese besser dafür geeignet, um größere Mengen an EOS für erfahrene Benutzer zu speichern.

Software Wallets sind eine alternative Option, sind kostenlos und einfacher zu verwenden. Diese können als Smartphone oder Desktop Apps heruntergeladen werden und können verwahrungspflichtig oder nicht verwahrungspflichtig sein. Bei Depotbrieftaschen werden die privaten Schlüssel in Ihrem Namen vom Dienstanbieter verwaltet und gesichert. Brieftaschen ohne Verwahrung verwenden sichere Elemente auf Ihrem Gerät, um die privaten Schlüssel zu speichern. Sie sind zwar praktisch, gelten jedoch als weniger sicher im Vergleich zu Hardware-Wallets und eignen sich möglicherweise besser für kleinere Mengen von EOS oder für Anfänger.

Online-Geldbörsen oder Web-Geldbörsen sind ebenfalls kostenlos und benutzerfreundlich und können über einen Webbrowser von mehreren Geräten aus aufgerufen werden. Sie gelten als Hot Wallets und können jedoch weniger sicher sein als Hardware- oder Softwarealternativen. Da Sie wahrscheinlich der Plattform ihre EOS anvertrauen, sollten Sie einen seriösen Dienst in Bezug auf Sicherheit und Verwahrung auswählen. Diese Online Wallets eignen sich am besten für kleinere Beträge oder für erfahrene Händler.

Kriptomat bietet eine sichere Aufbewahrungslösung, mit der Sie Ihre EOS-Token problemlos speichern und handeln können. Das Speichern Ihrer EOS mit Kriptomat bietet Ihnen Sicherheit auf Unternehmensebene und benutzerfreundliche Funktionen.

Kauf und Verkauf von EOS oder der Austausch gegen eine andere Kryptowährung erfolgt in wenigen Augenblicken, wenn Sie unsere sichere Plattform als Aufbewahrungslösung wählen.

EOS-Staking: Delegated Proof-of-Stake (DPoS)

Um die Transaktionen abzusichern, verwendet EOS ein System namens DPoS (Delegated Proof-of-Stake).

DPoS verwendet ein Echtzeit-Abstimmungs- und Reputationssystem, um zu entscheiden, wer den nächsten Block in der Blockchain erstellt. Jeder, der EOS besitzt, kann beim Betrieb des Netzwerks helfen. Je mehr Token Sie besitzen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie den nächsten Block erstellen.

Benutzer haben die Möglichkeit ihre Token zu staken, wobei jeder Token eine Stimme im Netzwerk darstellt.

Fazit

 EOS ist eine der vielversprechendsten Plattformen im Kryptosektor, da es das Potenzial hat als schnelles und gebührenfreies Zahlungsmittel und auch als dApp-unterstützende Plattform zu fungieren. Sofortige Transaktionen ohne Gebühren.

Während einige Analysten argumentieren, dass das Abstimmungssystem Sicherheitsprobleme verursachen kann, argumentieren andere, dass die Plattform unterbewertet, einzigartig und brillant ist. Daher der kommt auch der Name „Ethereum Killer“.

EOS FAQ

Kontrolliert Block.One EOS?

Block.One ist zwar der Hauptentwickler von EOS, kontrolliert das Ökosystem aber überhaupt nicht. Jeder Benutzer hat die Möglichkeit abzustimmen und am Entscheidungsprozess teilzunehmen, wodurch der gesamte Upgrade-Mechanismus dezentralisiert und jeder Stacking Benutzer in die zukünftige Richtung des Projekts einbezogen wird.

Wie viel kostet eine EOS-Transaktion?

EOS-Transaktionen sind gebührenfrei, da alle mit der Transaktion verbundenen Gebühren durch die Implementierung eines inflationsbasierten Mechanismus anstelle eines gebührenbasierten Mechanismus ersetzt werden.

Was sind Elemental Battles?

 Elemental Battles ist eine schrittweise Anleitung, mit der Entwickler ihre erste Blockchain-Anwendung auf EOS.IO erstellen können.

In acht Lektionen lernen die Nutzer die Grundlagen der Blockchain-Entwicklung und das Erstellen einer voll funktionsfähigen EOS.IO-Anwendung. Einschließlich des Erstellens und Startens eines eigenen intelligenten Vertrags.

Wie kann man EOS kaufen?

EOS kaufen ist so einfach wie der Besuch der Kriptomat Kaufanleitung für EOS.IO auf der EOS Seite und der Auswahl der bevorzugten Zahlungsmethode.

Wie verkaufe ich EOS?

Wenn Sie bereits EOS besitzen und in einer Kriptomat-Geldbörse aufbewahren, können Sie es einfach verkaufen, indem Sie über die Benutzeroberfläche navigieren und die gewünschte Zahlungsoption auswählen.

EOS Preis?

Mehrere Faktoren beeinflussen den EOS-Preis und dazu gehören Wechselkurse, die Marktstimmung, technische und grundlegenden Entwicklungen, der Nachrichtenzyklus und das allgemeine wirtschaftliche Umfeld.

Letztendlich wird der Preis von EOS jedoch zu jedem Zeitpunkt durch den kumulierten Kauf und Verkauf von Millionen von Teilnehmern weltweit bestimmt. Mithilfe von Krypto-Börsen wie Kriptomat oder einem der vielen verschiedenen Kryptowährungs-Tracking-Dienste können Sie sich über die neuesten Preisaktionen und Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Der aktuelle EOS Kurs ist loading EUR.

Das 24-Stunden-Handelsvolumen von EOS beträgt loading EUR. EOS wird derzeit nach der Gesamtmarktkapitalisierung als aller Kryptowährungen mit einer Marktkapitalisierung von loading EUR eingestuft. Es verfügt über eine zirkulierende Versorgung mit loading EOS.

Registrieren Sie sich jetzt, um Ihre Reise in die Welt von EOS und Kryptowährungen mit Kriptomat zu beginnen!

Sollten Sie Probleme oder Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, unser Kundensupport-Team zu kontaktieren. Wir sind immer für Sie da!