*

0xproject zrx

0xproject Graph

0xproject Preis

EUR

Die letzten 24h

24h 1W 1Y All

Marktkapitalisierung

EUR

Band 24h

EUR

Menge

ZRX

Niedrig/Hoch 24h

- EUR

0xproject Kalkulator

Berechnen Sie den Preis 0xproject in Euro

EUR
ZRX

0xproject Preisbenachrichtigungen

Möchten Sie wissen, wann 0xproject einen bestimmten Preis erreicht?

Preisbenachrichtigung hinzufügen

Mehr über 0xproject ZRX

Kryptowährung Kurs

Schauen Sie sich die von Kriptomat unterstützten Kryptowährungen an. Der Kurs für Kryptowährungen wird in Echtzeit aktualisiert, sodass Sie den aktuellen Kryptowährung Kurs auf der Kryptowährungen Liste sehen können. Klicken Sie auf den Namen jeder Kryptowährung, um die einzelnen Münzpreise, Marktkapitalisierungen und Kryptodiagramme anzuzeigen. So können Sie auch einen Kryptowährungsrechner verwenden.

Waren Sie schon immer an Kryptowährungen interessiert? Haben aber nie den letzten und entscheidenden Schritt gewagt? Kein Problem! Wir erklären ihnen alles, was Sie wissen müssen um Kryptowährungen und die jeweiligen Preise zu verstehen.

Wir werden uns zuerst der Frage widmen, was Kryptowährungen eigentlich sind und dann werden wir etwas genauer auf die Details rund um Krypto eingehen. Damit Sie alle Kryptowährungen verstehen, werden wir auf Konzepte wie digitale Währungen, Blockchain, Dezentralisierung und Kryptografie sehr genau eingehen.

Was sind Kryptowährungen?

Als erstes wollen wir diese fundamentale Frage etwas allgemeiner beantworten, um Sie in die Krypto Welt langsam einzuführen.

Kryptowährungen sind digitale Währungen, die Kryptographie verwenden. Kryptographie ist eine Technik, die zur sicheren Kommunikation dient. Aufgrund dieses Sicherheitsfeatures sind die meisten Kryptowährungen nicht von Hackern zu knacken. Auch wenn die Sicherheit der Kryptowährungen zusätzlich noch von anderen Sicherheitsvorkehrungen abhängt, so ist die Verschlüsselung doch das Merkmal schlechthin.

Die meisten Kryptowährungen sind dezentralisierte Systeme, die auf der Blockchain Technologie aufgebaut sind. Hierbei handelt es sich um einen öffentlichen Ledger für Transaktionen, der von tausenden Nutzern aus aller Welt gepflegt und aktualisert wird. Alle Transaktionen sind anonym und gleichzeitig öffentlich einsehbar.

In den obigen Abschnitten sind ihnen vielleicht einige Wörter vorgekommen, die Sie bisher noch niche kannten. Deshalb erklären wir diese im folgenden Teil etwas genauer und ausführlicher.

Was ist eine virtuelle Währung?

Virtuelles Geld kann entweder zentralisiert sein, wobei es dann eine zentrale Stelle, Behörde oder Organisation gibt die über die Geldmenge bestimmt. Oder es ist dezentralisiert und die Kontrolle über die Geldmenge wird von mehreren Stellen bestimmt. Kryptowährungen gehören zu der letzteren Form von virtuellem Geld.

Was ist Kryptographie?

Kryptowährungen werden verwendet um Daten zu übertragen und Transaktionen durchzuführen. Eines der bekanntesten Kryptographie-Geräte ist Enigma. Die Machine wurde im 2. Weltkrieg eingesetzt, um Nachrichten zu verschlüsseln.

Allerdings hatte Enigma einen Mangel und die Alliierten fanden einen Weg, um die Nachrichten zu dechiffrieren. Wohingegen die Kryptographie von Kryptowährungen diese Sicherheitslücken nicht aufweist und diese daher nicht zu knacken sind. Zumindest wird dies der Fall sein, solange es keine unvorhersehbaren Entwicklungen bei der Rechenleistung von Computern gibt.

Was ist Dezentralisierung?

Kryptowährungen sind dezentralisiert, weil die Systeme ohne eine Zentralbank oder einen alleine entscheidenden Administrator auskommen. Der Wert und die Menge der digitalen Währung wird von den Nutzern selbst überwacht. Es handelt sich also um eine Währung, die wirklich den Menschen gehört.

Um zu verstehen, wie Bitcoin funktioniert ist es notwendig, dass man versteht was ein dezentralisiertes Netzwerk ist. Das Konzept der Dezentralisierung haben wir bereits kurz angeschnitten. Aber wenn Sie mehr über dieses Thema wissen wollen, dann empfehlen wir ihnen unseren detaillierten Artikel über Kryptowährungen.

Was ist Blockchain?

Ein Blockchain ist eine Form von Distributed Ledger Technology, die sowohl transparent als auch unveränderlich ist. Es handelt sich um einen Ledger, der alle Transaktionen öffentlich speichert. Um eine Transaktion abzuspeichern, muss die Mehrheit des Netzwerk einer Meinung sein. Damit erklärt dass Netzwerk die Transaktion als gültig. Lernen Sie darüber mehr in unserem detaillierten Artikel: Was ist Blockchain und wie funktioniert es?

Was ist Mining?

Mining ist ein verteiltes Konsens-System. Wenn eine Person eine Transaktion durchführen will, erhält jeder Teilnehmer des dezentralisierten Netzwerks eine Kopie der Transaktion. Alle Mitglieder des Netzwerks müssen die Transaktion bestätigen, wodurch das Risiko von Betrug minimiert oder sogar ausgeschaltet wird.

Eine Vielzahl von Menschen ist an der Pflege des Netzwerks beteiligt. Mining ist ein Wort, das dafür genutzt wird Transaktionen zu validieren, die darauf warten in den Blockchain aufgenommen zu werden. Was ist Krypto Mining?

Wie verwendet und speichert man Kryptowährungen?

Kryptowährungen existieren nur auf dem Blockchain und Nutzer können die Münzen mit öffentlichen und privaten Schlüsseln verwenden. Krypto wird nicht an einer Stelle gespeichert, wie dies zum Beispiel bei einer Computerdatei der Fall ist.

Sie können sich die Funktion von Kryptowährung im Grunde vorstellen wie bei einer E-Mail. Bevor man eine E-Mail erhalten kann, müssen Sie ihre E-Mail-Adresse mit der jeweiligen Person teilen. Bei Kryptowährungen ist dies genauso. Wobei Sie hier ihren öffentlichen Schlüssen (Wallet-Adresse) teilen müssen.

Sie müssen ihr Passwort kennen, wenn Sie ihre E-Mails lesen wollen. Genauso ist es auch bei Kryptowährungen. Hier brauchen Sie ihren privaten Schlüssel , um auf diese zuzugreifen.

Die Krypto Wallet besteht immer aus zwei Teilen. Der erste ist die öffentliche Adresse, die Sie mit anderen Nutzern teilen können, ohne sich Sorgen zu machen. Der zweite ist der private Schlüssel, den Sie niemals preisgeben dürfen. Um mehr über dieses Thema zu lernen, sollten Sie unseren detaillierten Beitrag über Krypto Wallets und Bitcoin Sicherheit lesen.

Eine kurze Geschichte der Kryptowährungen

Lassen Sie uns einen kurzen Blick auf die Geschichte von Kryptowährungen werfen. Diese ist eng mit der Entwicklung des Bitcoin verflochten, da dieser die erste echte globale Kryptowährung war.

(-2008) Die Jahre vor dem Bitcoin

Bereits in den Jahren vor der Veröffentlichung des Bitcoin gab es unterscheidliche Formen von digitalen Währungen. Aber keine davon konnte sich als seriöse Währung etablieren. Zwei Beispiele für diese Art der digitalen Währungen sind B-Money und Bit Gold. Die wurden zwar entwickelt, schafften es aber nie über die Entwicklungsphase hinaus .

(2008) Satoshi Nakamoto und Bitcoin

Im August 2008 wurde die Internet-Domain Bitcoin.org registriert und diese ist seitdem die Homepage der bekannten Kryptowährung. Am 31. Oktober des selben Jahres veröffentlichte eine Person oder eine Organisation unter dem Synonym Satoshi Nakamoto ein wissenschaftliches White Paper mit dem Titel Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System.

Die Abhandlung präsentierte das Konzept der Blockchain Technologie und diese wird dabei als digitale Ressource und Open Source System vorgestellt. Dies bedeutet, dass niemand der Besitzer ist und jeder Nutzer Teil der Entwicklung und Nutzung sein kann.

Bis heute weiss niemand, wer Satoshi Nakamoto ist und daher hat sich mittlerweile ein richtiger Mythos um den Namen entwickelt, der die unterschiedlichsten Theorien hervorgebracht hat. Die Chancen stehen gut, dass die Identität von Satoshi Nakamoto für immer geheim bleiben wird.

(2009) Die Entstehung von Krypto Mining

Anfang 2009 wurde die Bitcoin Software der Öffentlichkeit zum ersten Mal zugänglich gemacht und Satoshi Nakamoto baute die ersten 50 Bitcoin ab. Damit began die Geschichte des Bitcoin. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete nur ein kleines Team und einige interessierte Entwickler an der Technologie, die zu einer der größten technischen Revolutionen werden sollte.

(2010) Die erste erfolgreiche Transaktion

Im ersten Jahr des Bestehens war es schwierig dem Bitcoin einen echten Wert zuzuordnen, da dieser nicht im großen Stil gehandelt wurde. Zum Beispiel kaufte ein Entwickler mit dem Namen Gavin Andresen 10000 Bitcoin für $50 und setzte die Webseite Bitcoin Faucet auf, auf der er Bitcoin aus Spaß spendete.

Das wohl bekannteste Beispiel dieser Epoche kommt von Laszlo Hanyecz. Der Entwickler kaufte sich mit 10000 Bitcoin zwei Pizzas und ging damit in die Geschichtsbücher ein. Denn diese Transaktion ist heute als die erste Zahlung mit einer Kryptowährung bekannt. Am Allzeithoch von 2017 wären diese beiden Pizzas mehr als 100 Millionen US-Dollar wert gewesen. Laszlo bereut den Kauf der Pizzas aber bis heute nicht. Denn er ist der Meinung, dass diese Transaktion ein wichtiger Schritt in der Entwicklung des Krypto Ökosystems war.

Im December 2010 veröffentlichte Satoshi Nakamoto seine letzte öffentliche Nachricht im beliebten Online-Forum Bitcointalk. Danach blieb dieser zwar per E-Mail mit einigen Entwicklern in Kontakt. Aber es gibt keine Spuren von ihm seit dem April 2011. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Identität des Bitcoin Gründers für immer ein Geheimnis bleiben wird.

(2011) Der Start neuer Kryptowährungen

Auf dem Rücken der revolutionären Bitcoin Technologie und auf deren Erfolg wurde die Idee von dezentralisierten Währungen immer beliebter. Zu diesem Zeitpunkt kamen die ersten alternativen Kryptowährungen auf den Markt. Diese nennt man Altcoins.

Die meisten Altcoins versuchen auf Grundlage des Bitcoin Protokolls gewisse Features wie Geschwindigkeit und Anonymität zu verbessern. Litecoin war eine der ersten Altcoins. Dies ist einer der Gründe, warum man es mittlerweile das Silber zum Bitcoin Gold nennt. Mittlerweile gibt es tausende von unterschiedlichen Kryptowährungen.

(2013) Die erste Krypto Bubble

Im Januar 2013 stieg der Bitcoin Preis zum ersten Mal über $1,000. Es war ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Bitcoin. Auch wenn der Bitcoin Kurs anschließend in die Tiefe fiel und es zwei Jahre dauerte, bis der Wert des Bitcoin wieder alte Hochs erreichen konnte. Viele Menschen mussten hohe Verluste hinnehmen und daraus ergab sich eine Menge schlechter Presse für Bitcoin. Obwohl man dazu sagen muss, dass jede Aufmerksamkeit gute Aufmerksamkeit ist und Kryptowährungen dadurch ins Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit kamen.

Krypto begann aus den Kinderschuhen herauszuwachsen. Es war allerdings nicht klar, ob diese auch langfristig überleben würden. Viele Kryptowährugen konnten sich nicht halten und wurden seitdem eingestellt.

(2014) Mt. Gox und turbulente Zeiten

Im Januar 2014 wurde die größte Bitcoin Börse Mt. Gox gehacked. Bei dem Diebstahl wurden knapp 850000 Bitcoin gestohlen. Bis heute ist nicht geklärt, wer hinter dem größten Hack der Bitcoin Geschichte steckt.

Krypto basiert auf Anonymität und Dezentralisierung. Deshalb ist es auch nicht überraschend, dass diese sehr intressant für Kriminelle und technisch versierte Verbrecher sind, die ihre Spuren verschleiern können.

Im November 2014 prasselten noch mehr schlechte Nachrichten auf die Krypto Welt ein. Denn Ross Ulbricht, der Gründer der Silk Road Webseite, wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. 70% der Transaktionen seiner Webseite hatten mit Drogen zu tun und die Zahlungen wurden mit Bitcoin durchgeführt. Es gibt viele Experten, die der Meinung sind dass Ulbricht zu Unrecht angeklagt wurde, da viele Beweise sehr kontrovers sind. Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Gefängnisstrafe gegen ihn jemals aufgehoben wird.

(2015) Ethereum und der Siegeszug der Altcoins

Das Ethereum Projekt wurde 2015 ins Leben gerufen (fast drei Jahre nach Ripple). Dieses wird oft als das erste echte nutzbare System bezeichnet, dass auf der Bitcoin Idee beruht.

Ethereum ruft sogenannte Smart Contracts auf die Bühne, die es möglich machen öffentliche Abmachungen zu tätigen, bei denen Transaktionen nach ganz bestimmten Regeln durchgeführt werden. Die Idee der Smart Contracs sorgte dafür, dass eine Vielzahl von neuen Token entwickelt wurde, die auf dem ERC20 Standard basieren und auf dem Ethereum Blockchain zuhause sind.

(2016) Blühende ICO Projekte

Die Beliebtheit von Ethereum sorgte dafür, dass immer mehr Krypto Projekte gestartet wurden, die Gründungskapital via Crowdfunding einsammelten. Diese Art der Kapitalbesorgung ist in der Krypto Welt als Initial Coin Offering (ICO) bekannt. Man kann die Münzen und Token kaufen, wenn man daran glaubt, dass das zugrunde liegende Projekt Erfolg hat und der Wert der jeweiligen Coins steigt.

Einige Länder (darunter China und einige US-Staaten) erliessen Verbote gegen ICOs oder warnten zumindest davor, dass es sich bei diesen Kapitalbeschaffungen um kriminelle Vorhaben handeln könnte, die sich als Investments tarnen.

(2017) Bitcoin steigt auf 20,000 USD

Die Anzahl von öffentlich zugänglichen Trading-Plattformen und Krypto-Börsen wuchs immer mehr an. Dadurch wurde es immer einfacher, Krypto zu kaufen und zu verkaufen. Zur gleichen Zeit waren ICOs auf dem Gipfel ihrer Popularität angekommen.

Beides zusammen sorgte dafür, dass das Ökosystem immer schneller anwuchs. Die noch junge Technologie versprach riesige Gewinne in kurzer Zeit und die Marktkapitalisierung von Krypto erreichte eine Summe von 800 Milliarden US-Dollar im Januar 2018. Zu diesem Zeitpunkt verkauften sich alle Kryptowährungen wie heiße Semmeln.

(2018) Zurück in die Realität

Dieses Wachstum war nicht nachhaltig und daher war es auch kaum überraschend, dass die Blase platze und die Krypto Kurse in den Keller gingen. Viele Projekte kollabierten, weil sie zu ambitioniert für die junge Technologie waren. Wenn man diese Epoche bewertet, sollte man aber auch bedenken, dass volatile Zyklen in jedem Markt etwas ganz normales sind.

Zusammenfassung der Krypto Geschichte

Bitcoin und andere Kryptowährungen repräsentieren eine mögliche Zukunft des Geldes und einige Experten gehen davon aus, dass Krypto das globale Finanzsystem grundlegend verändern wird.

Krypto hat das Potential unser Leben zu verändern und uns dabei zu helfen Kontrolle über unser Geld zu bekommen. Vor allem Menschen in der dritten Welt, die nicht den selben Zugang zu Banken haben, werden von dieser Entwicklung profitieren. Es gibt eine Vielzahl von Kryptowährungen und jede einzelne hat eine einzigartige Lösung zu unterschiedlichen Problemen.

Sind Sie bereit, Kryptowährungen zu kaufen? Es ist einfacher als Sie es sich vorstellen und dauert nur 5 Minuten. Jetzt kaufen!

Den Preis von Kryptowährungen bestimmen

Wie setzt sich der Preis einer Kryptowährung zusammen?

Wie bestimmt man Krypto Kurse unterschiedlicher Währungen? Die Antwort ist überraschend einfach. Die Kryptowährung Kurse beruhen auf manchmal unvorhersehbaren Faktoren, die die Nachfrage und den Preis im Markt bestimmen.

Nehmen wir Bitcoin als Beispiel. Eine gewisse Seltenheit ist ein grundlegender Bestandteil des Bitcoin, da nur 17,5 Millionen Münzen im Umlauf sind. Und der Nachschub an neuen Bitcoin wird planmässig 2140 auslaufen. Weil dann die festgelegte Grenze von 21 Millionen Bitcoin erreicht ist. Wenn man darüber nachdenkt, stellt man fest dass es sich hier um eine sehr geringe Anzahl an Münzen handelt. Darüber hinaus kann ein Bitcoin in acht Dezimalstellen aufgebrochen werden, wobei die kleinste Einheit als Satoshi bekannt ist. Ein Satoshi sind also 0.00000001 BTC.

Außerdem hat Bitcoin ein paar spezielle Eigenschaften, die die Kryptowährung beliebt machen und der Münze einen bestimmten Wert geben. Neben weiteren Gründen handelt es sich bei Bitcoin um das erste echte globale Währungssystem mit einer dezentralisierten digitalen Währung, die eine bessere Zukunft ermöglicht. Vor allem für die Nutzer, die keinen guten Zugang zum Banksystem haben.

Bei letzterem sprechen wir vor allem von Menschen, die in Ländern der dritten Welt leben und Staaten, in denen die Hyperinflation der jeweiligen Währung Menschenleben zerstört. Krypto gibt diesen Menschen die Möglichkeit am globalen Finanzsystem teilzuhaben und Wohlstand zu erhalten. Andere Nutzer sehen Krypto darüber hinaus als Möglichkeit, um sich von zentralisierten Institutionen abzukoppeln. Und wieder andere Menschen sehen in Bitcoin Cash, Ripple XRP und anderen Kryptowährungen eine Investitionsmöglichkeit.

Alle diese Faktoren zusammengenommen bestimmen den Preis von Krypto auf Grundlage von Angabe und Nachfrage.

Aber alle Kryptowährung Kurse ändern sich schnell. Dies nennt sich Instabilität oder Volatilität. Dies ist unter anderem der Fall, weil die Marktkapitalisierung von Krypto noch immer sehr gering ist. Allerdings muss man hierzu auch sagen, dass man an Kryptowährungen Charts erkenne kann, dass diese hohe Volatilität in den letzten Jahren sehr stark nachgelassen hat.

Veränderung beim Krypto Preis

Dies ist die Preisveränderung einer Währung, über einen bestimmten Zeitraum oder eine festgelegte Periode. (Tag, Stunde, Minute) Angegeben wird diese in Prozent.

Wenn zum Beispiel der Litecoin LTC Preis von 100 EUR auf 50 EUR in der letzen Wochen gefallen ist, dann wird die Veränderung als -50% angezeigt.

Die meisten Kryptowährung Charts zeigen die Veränderungen der letzen Tage und Stunden an. Allerdings ist es empfehlenswert, wenn man sich auch längere Zeithorizonte ansieht.

Welcher Zeithorizont für Sie am wichtigsten ist, hängt davon ab was ihr Interesse ist. Trader sind mehr an kurzfristigen Charts interessiert und Investoren sehen sich die Kryptowährungen Live Kurse über einen längeren Zeitraum an.

Wer traded Kryptowährungen?

Generell kann man sagen, dass es vier unterschiedliche Arten von Tradern gibt. Abhängig von ihrer Erfahrung und ihrer Investment Strategie gehören Sie zu einer der Gruppen.

1. Anfänger

Hierbei handelt es sich um Neulinge in der Krypto Welt. Wahrscheinlich haben diese Trader in einem der letzten Bullenmärkte von Bitcoin Cash, Ethereum Classic und Ripple XRP gehört und haben gerade mit dem Handel von Krypto angefangen. In den meisten Fällen verfügen diese Trader nicht über einen großen Wissensschatz oder Erfahrung im Krypto Bereich.

2. HODLers

HODLers haben bereits etwas mehr Erfahrung und Wissen über Network Token, Bitcoin BTC und andere Kryptowährungen so einiges. Aber gleichzeitig wollen diese Investoren nicht jeden Tag handeln oder sich damit zu oft beschäftigen. Daher hat sich diese Gruppe dafür entschieden Krypto langfristig zu halten, um vom möglichen Kursanstieg in den kommenden Jahren zu profitieren.

Diese Investoren sind sich darüber bewusst, dass der Krypto Markt volatil ist und haben beschlossen sich davon nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Daher reagiert diese Gruppe auch weniger emotional auf Bären- und Bullenmärkte.

3. Trader

Bei dieser Gruppe handelt es sich oft um die belesensten und erfahrensten Nutzer, die den Markt sehr genau beobachten und auf das Marktgeschehen reagieren. Krypto Trader machen klare Voraussagen und nutzen Modelle, um Kryptowährungen Kurse in Euro abzupassen. Diese Gruppe ist auf die kleinsten Preisveränderungen vorbereitet und hat keine Angst davor Risiken einzugehen.

Manche Investoren partizipieren langfristig, während andere sehr kurzfristig im Market unterwegs sind, Ethereum kaufen, Monero XMR verkaufen und zeitgleich Gewinne damit machen, dass Sie ihre Bitcoin verkaufen.

4. Erstanwender

Erstanwender haben Bitcoin Cash, Litecoin LTT und Bitcoin bereits gekauft, als dies noch nicht sonderlich cool war. Bereits damals haben diese Nutzer das Potenzial von Krypto erkannt, welches über den kriminellen Nutzen weit hinausgeht. Diese Gruppe ist dafür bekannt, dass man neue Technologien als erstes ausprobiert. Dies kann entweder durch Zufall passieren oder an der Tatsache liegen, dass diese Gruppe generell an technologischen Neuerungen interessiert ist.

Was sind Altcoins?

Individuelle Kryptowährungen werden oft als Coins bezeichnet. Bitcoin wurden als erste Kryptowährung erstellt und daher handelt es sich um die originale Krypto Münze. Bitcoin setzt den Standard, die Richtlinien und ist zugleich eine Art Basis für alle anderen Coins. Daher sind alle Kryptowährungen, die nach Bitcoin ins Leben gerufen wurden eine Alternative zum Original.

Alle diese Alternativen werden Altcoin genannt. Mittlerweile wurden viele alternative Währungen erstellt und dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen. Bitcoin ist nach jeder Metrik die Nummer 1 auf dem Krypto Markt. Aber wir sind uns sicher, dass es genügend Platz für eine Vielzahl von erfolgreichen Krypto Projekten und Altcoins gibt.

Was muss man über Krypto-Börsen wissen?

Für Anfänger können die ersten Schritte in der Krypto Welt faszinierend und einschüchternd zugleich sein. Die Komplexität der Technologie hinter den Kryptowährungen zu erfassen kann ein langer und komplizierter Vorgang sein. Auch wenn dies überhaupt gar nicht notwendig ist.

Trotzdem ist es wichtig dass Sie verstehen wie eine Krypto-Börse funktionier, was dahinter steckt, welche Sicherheitsstandards gelten und welche Tools es gibt, um zu kaufen oder zu handeln.

Daher wollen wir Sie mit ein paar Dingen vertraut machen, die Sie an anderer Stelle aus unterschiedlichen Gründen wahrscheinlich nicht erklärt bekommen.

Der Unterschied zwischen einer Handelsplattform und einer Kaufbörse

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Krypto- Börsen. Auf der einen Seite gibt es Kaufbörsen, auf denen Sie Kryptowährungen im Tausch gegen ihre Euro bekommen. Und dann gibt es Handelsplattformen, auf denen man unterschiedliche Kryptowährungen traden kann. Letzteres ist vergleichbar mit der Aktienbörse in Frankfurt.

Beide Arten richten sich an ein etwas anderes Publikum. Jemand der einfach nur ein spar Litecoin LTC, Bitcoin Cash oder IOTA kaufen will, hat andere Bedürfnisse als ein Trader der jeden Tag Kryptowährungen handeln will.

Kriptomat ist zum Beispiel keine Handelsplattform, sondern eine Kaufbörse. Man kann unsere Webseite also dafür verwenden, um EURO in Bitcoin umzutauschen. Unsere Mission ist es, Anfängern dabei zu helfen das Krypto Universum schnell und einfach zu betreten. Daher sind unsere Tools auch einfacher zu bedienen, als zum Beispiel die von Handelsplattformen.

Die Herausforderung und der größte Unterschied ist, dass die Handelsplattform komplexer und schwieriger für Anfänger ist, während Kauf-Börsen ein benutzerfreundlicheres Interface haben. Als Eselsbrücke können Sie sich merken, dass Sie auf einer Handelsplattform sind, wenn Sie ein Order-Buch wie im obigen Bild sehen.

Wenn Sie eine Kauf/Verkauf-Option sehen, die kein Order-Buch anzeigt, dann sind Sie höchstwahrscheinlich auf einer Kauf-Börse.

Handels- und Kaufbörse im Vergleich

Die wichtigsten Eigenschaften von Handels- und Kaufbörsen im Überblick:

Handelsbörsen:

  • Handel von Kryptopaaren
  • Komplizierte Benutzeroberfläche
  • Vor allem für Trader gemacht
  • Zielt auf technisch versierte Experten ab
  • Order-Buch vorhanden

Kaufbörsen:

  • Kauf von Kryptowährungen mit Euro
  • Einfache Benutzeroberfläche
  • Kein Order-Buch vorhanden
  • Richtet sich vor allem an Anfänger

DIE KRIPTOMAT PLATTFORM

Kriptomat – Ein Beispiel für eine Krypto Kaufbörse.

Unterschiedliche Preise einer Münze auf unterschiedlichen Plattformen

Wie Sie vielleicht berets festgestellt haben, kann der Kryptowährungen Kurs je nach Börsen-Plattform stark variieren. Der Preis kann außerdem auch stark zwischen Kauf- und Handelsbörsen variieren. Warum dies so ist?

Wie werden Kryptowährung Kurse auf den einzelnen Börsen festgelegt?

Jede einzelne Krypto-Börse ist im Grunde eine einsame Insel, auf der Nachfrage und Angebot den jeweiligen Preis bestimmen. Es gibt ein Order-Buch und der Preis ist der Wert der Münze auf dem Markt. Der Preis hängt davon ab, wo sich Kauf- und Verkaufsorder treffen. Mancher Nutzer hat seine Kauf- und Verkaufsorder niedrig eingestellt, während ein anderer Trader einen höheren Wert angegeben hat.

Potenzielle Käufer, die nicht unbedingt sofort Bitcoin Cash brauchen, sind bereit länger auf einen niedrigeren Kryptowährungen Live Kurs zu warten. Und Verkäufer, die nicht dringend Geld brauchen, versuchen den höchstmöglichen Preis zu bekommen.

Wie wird der Kryptowährungen Preis an einer Kaufplattform festgelegt?

Kaufbörsen haben normalerweise Zulieferer von Coins. Das bedeutet, dass die Coins für einen Großhandelspreis eingekauft werden können und anschließend für einen höheren Einzelhandelspreis weiterverkauft werden. Hinzu kommen dann noch verschiedene Gebühren, die sich auch von Anbieter zu Anbieter sehr stark unterscheiden können.

Wichtig zu verstehen ist hier, dass einige Kaufbörsen dadurch den Preis von Bitcoin Cash, Ethereum ETH und Litecoin LTC künstlich in die Höhe schrauben. Nehmen wir an, dass Sie für 100 Euros Bitcoin kaufen wollen. Im Moment würden Sie dafür 0,026 Bitcoin bekommen. Die Gebühren haben wir hierbei zur Vereinfachung Mal rausgelassen. Wenn wir jetzt einige Krypto-Börsen vergleichen, fällt sofort auf, dass der Preis überall anders ist. Als Beispiel haben wir im Folgenden Kriptomat, Indacoin, Coinmama und Coinbase ausgewählt. Zum aktuellen Zeitpunkt sieht der der Bitcoin Preis auf den jeweiligen Plattformen wie folgt aus:

Kriptomat: 3.842 EUR*,

Indacoin: 4.784 EUR*,

Coinbase: 3.864 EUR*,

Coinmama: 4.092 EUR*.

*Die Preise wurden direkt von den jeweiligen Webseiten am 20. November 2018 übernommen. UPDATE

Können Sie die Unterschiede erkennen? Dies bedeutet, dass jede Krypto-Börse den jeweiligen Kurs selbst festlegt. Und was wir festgestellt haben ist, dass Kriptomat kontinuierlich einen der günstigsten Preise anbietet.

Wie bereits erwähnt, handelt es sich um den Preis, den Sie an unterschiedlichen Krypto-Börsen zahlen. Kriptomat versucht immer den Preis anzubieten, den man als Nutzer in einem freien Markt bekommen würde. She können also sehen, dass es nicht nur die Gebühren sind, die über den Preis von Kryptowährungen bestimmen.

Viele Nutzer nehmen fälschlicherweise an, dass der angegebene Preis auf Vergleichsplattformen der aktuelle Marktpreis ist. Dabei handelt es sich viel mehr um einen Durchschnittspreis unterschiedlicher Krypto-Börsen.

Das bedeutet, dass der Preis auf Online-Börsen immer etwas anders sein wird, als der den man auf Krypto Vergleichsportalen findet. Allerdings ist Kriptomat eine der Kaufbörsen, auf denen die Preise am günstigsten sind. Sie sind immer noch nicht davon überzeugt, ihre ersten Bitcoin auf Kriptomat zu kaufen? Dann sollten Sie definitiv weiterlesen.

Unterschiedliche Gebühren

Da Sie nun eine bessere Idee davon haben, wie der Preis von Bitcoin BTC, Litecoin LTC, Ethereum ETH und anderen Kryptowährungen zustande kommt, verstehen Sie sicherlich auch dass es nicht nur die Gebühren sind, die Sie beim Kauf beachten sollten und wenn Sie ihre Krypto-Börse suchen.

Im Folgenden wollen wir ihnen aber trotzdem die aktuellen Gebühren von unterschiedlichen Plattformen vorstellen und erklären, warum sie teilweiße bis zu 10% Extra bezahlen.

Als erstes müssen Sie verstehen, dass die erhobenen Gebühren oft Ausgaben der jeweiligen Plattform wie Banktransfers, Transaktionskosten und andere Kostenpunkte enthalten. Die jeweilige Gebühr hängt also stark davon ab, wieviel die Börse für die ausgegliederten Dienstleistungen bezahlt.

Wie bereits erklärt, sind Handelsplattformen der Ort, an dem der Marktpreis festgelegt wird und die Hauptnutzer sind zumeist erfahrene Trader, die viel Kapital bewegen. Auf diese Weise kann eine Handelsplattform mehr Transaktionsvolumen erzeugen, mehr Gebühren verdienen und bessere Deals mit den Kooperationspartner abschliessen.

Kaufbörsen auf der anderen Seite richten sich vor allem an Anfänger. Warum wir Coins an Anfänger verkaufen? Weil Handelsplattformen einfach zu schwierig zu navigieren sind, wenn man nicht Experte auf dem Gebiet ist. Zeitgleich bieten Kaufbörsen Kryptowährungen an, legen den Preis fest und verlangen Gebühren. Was sind die Gebühren der bereits erwähnten Plattformen?

Kriptomat: 1,45%*,

Indacoin: 3,00%**,

Coinbase: 1,49%*,

Coinmama: 5,00%*.

*Die Gebühren wurden direkt von den jeweiligen Webseiten am 20. November 2018 kopiert. Hierbei handelt es sich um die Gebühren, die anfallen wenn man eine Geldtransaktion durchführen will. Gebühren für Kreditkartenzahlungen können abweichen. Gebühren können je nach Art der Transaktion voneinander abweichen. **Es gibt keine klare Indikation des Gebührenschlüssels, Gebühren variieren je nach Zahlungsmethode und unterschiedlichen Transaktionen. Soweit wir dies einschätzen können, liegt die niedrigste Gebühr bei 3%.

Können Sie den Unterschied erneut erkennen?

Ein wichtiger Faktor, den man im Blick behalten sollte, ist die Tatsache dass viele Anbieter die Gebühren nicht immer komplett offenlegen und man diese dann erst nach der Zahlung einsehen kann. Unser Rat ist daher, dass Sie niemals einen Kauf durchführen sollten, wenn der Preis der Kryptowährung und die Gebühren nicht eindeutig offengelegt sind.

Kriptomat KYC and AML

KYC und Regulationen

Da die Technologie hinter den Kryptowährungen sehr komplex ist, muss man spezielle Sicherheitsvorkehrungen treffen um sein Kapital zu schützen.

Was ist KYC? Es handelt sich hierbei um eine Vorsichtsmaßnahme, bei der der Nutzer uns seine persönlichen Daten mitteilt, damit wir seine Identität verifizieren können. Warum wir das machen? Weil dies die einzige Möglichkeit ist, um unsere Plattform sicher zu halten, Betrug zu vermeiden, Schwarzgeld einen Riegel vorzuschieben und Identitätsdiebstahl auszuschliessen. Der einzige Weg, um unsere Nutzer und uns zu schützen, ist wenn wir wissen wer unsere Nutzer sind.

KYC ist der Prozess der Identitätsverifizierung, um Geldwäsche , Identitätsdiebstahl finanzielles Foulspiel und andere Betrügereien zu verhindern. Wenn Sie eine Krypto-Börse verwenden, sollten Sie sich immer mit den KYC Methoden und Lizenzen beschäftigen.

Kriptomat wurde zum Beispiel in Estland gegründet, weil es sich dabei um das Land mit den fortschrittlichsten Technologie Regulationen handelt. Unsere Plattform verfügt über gleich zwei Lizenzen der Finanzaufsicht für das Angebot von Kryptohandel, dem Verkauf von Kryptowährungen und dem Angebot einer Krypto-Wallet.

Jede Krypto-Börse hat unterschiedliche Regulationen und daher sollten Sie sich ganz genau überlegen, wo Sie ihre Kryptowährungen kaufen, verkaufen und speichern.

Egal ob Sie es mögen oder nicht. Die Krypto Welt wird immer mehr reguliert. Auch wenn die Erstanwender dies als Gefahr sehen.

Unterm Strich ist es extrem wichtig, dass man sich und sein Kapital schützt. Unsere Meinung ist, dass ein regulierter Markt dafür sorgt, dass Sie besser geschützt sind und dass Sie Nachts besser schlafen können.

This content is being provided to you for informational purposes only. The content has been prepared by third parties not affiliated with Kriptomat or any of its affiliates and Kriptomat is not responsible for its content. This content and any information contained therein, does not constitute a recommendation by Kriptomat to buy, sell and store cryptocurrencies.